Flächenbuffet "Spaghetti Bolognese" 2019

Dieses Jahr dürfen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 3 zum ersten Mal an einem neu etablierten Projekt, welches in Zusammenarbeit mit dem "Zwergenhof" durchgeführt wird, teilnehmen.

 

"Wie viel Acker braucht eine Portion Spaghetti mit Tomatensauce?"

 

Über einen längeren Zeitraum, von April 2019 bis ins neue Schuljahr hinein, haben die Kinder die Möglichkeit dieser Frage auf den Grund zu gehen. Das sogenannte Flächenbuffet zeigt wie viel Ackerfläche alle Zutaten einzelner Gerichte benötigen. Um das zu veranschaulichen, bauen die Klassen alles was zu den Gerichten gehört zusammen an einem Ort an. Im wirklichen Leben wachsen diese Zutaten ja oft tausende Kilometer voneinander entfernt. Das Getreide für das Mehl zum Herstellen des Nudelteigs und Tomaten für die Soße kommen vom Acker, das ist allen klar. Aber was hat das Gehacktes mit dem Acker zu tun?! Auf dem Flächenbuffet wird auch Soja wachen – als exemplarisches Futter für die tierischen Produkte (Milch, Käse, Schweinefleisch). Diesen und viele weitere Aspekte sollen die Kinder im Laufe der Zeit theoretisch und handelnd begreifen.

 

April / Mai 2019:

- Planung des Projekts

- Ansetzen der Tomatenpflanzen

- Einteilung der Ackerflächen

- Aussaat

Gelesen 31 mal

Neuigkeiten aus dem Schulleben

WEITERE LADEN SHIFT HALTEN -> ALLE Alle Artikel laden

Unterstützte Browser

Chrome Firefox Internet Explorer Safari

Anschrift

Diemeltalschule Liebenau
Am Anhaltsberg 1
34396 Liebenau

zur Anfahrtsbeschreibung

Telefon

Telefon: 05676-433
Fax: 05676-925248
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wegweiser

Zur Übersicht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok