Theaterfahrt nach Kassel Empfehlung

Die Bremer Stadtmusikanten im Kasseler Staatstheater

Am 3.12.2012 waren ich und meine Klasse im Theater. Die Klassen 4a und 4b sind mit uns gefahren. Der Bus kam um 9 Uhr. Wir kamen um 9.55Uhr mit dem Bus in Kassel an. Wir schauten uns die Bremer Stadtmusikanten an. Das Theaterstück fing um 10 Uhr an. Es spielten ein Esel, Hund, Katze und ein Hahn mit. Der Besitzer des Esels wollte den Esel schlachten. Der Esel ist abgehauen. Der Esel wollte nach Kassel. Als der Esel auf dem Weg war, traf er einen Hund. Der Hund hieß Otto. Der Hund hat einen Beutel am Stock. Der Esel hat den Hund gefragt, ob er mit nach Kassel kommen will. Der Hund wollte sehr gern mit nach Kassel. Der Esel fragte: „Wollen wir eine Band gründen?“ Der Hund sagte: Wieso?“ Der Esel antwortete: „Weil ich mein Essen als Musiker verdienen will.“ Sie gingen weiter. Sie trafen eine Frau mit einer Katze. Die Frau wollte die Katze ertränken. Der Esel und der Hund haben der Katze geholfen. Die Katze wollte die beiden begleiten. Das tat sie auch. Sie gingen weiter. Sie trafen eine böse Frau. Sie wollte einen Hahn erwürgen. Die drei retteten den Hahn. Dann machten sie Musik. Dann war es zu Ende. Ich persönlich fand die Bremer Stadtmusikanten sehr lustig.
B. Klasse 3

Am 3.12.2012 waren die 4a und die 3a im Theater bei den Bremer Stadtmusikanten. Ich muss sagen: „Das Stück war gut, aber M. und L. saßen die ganze Zeit nur oben, als wenn die Stühle zusammengeklappt waren.“ Das hat genervt und da habe ich zu den beiden gesagt: „M., L., könntet ihr euch mal richtig hinsetzen, weil wir alle hinten sonst nichts sehen.“ Und da hat M. sich wieder hoch gesetzt. Aber trotzdem freue ich mich aufs nächste Mal.
D. Klasse 3

Wir waren mit der Klasse 4a und 4b ins Theater gefahren. Die Fahrt hat eine Stunde gedauert. Wir haben die 4 Bremer Stadtmusikanten gesehen. Wir mussten von ganz oben gucken. Ich fand es blöd. Ich dachte, die spielen es richtig vor, weil es da ja keine Piraten gibt, die eine Bank ausrauben. Und ich konnte kaum etwas sehen. Ich saß nämlich in der 2. Reihe und jeder wollte mit mir die Plätze tauschen. Das war richtig doof. Aber das lustige war, als der Pirat die Waffe falsch gehalten hatte und als er gesagt hat: „Hände hoch oder ich schieße!“ Und dann hat der draußen die Hände hochgehoben. Und dann hat er gesagt: „Doch nicht du!“
J. Klasse 3

Das Theaterstück, das wir am Montag besucht haben, heißt „Die Bremer Stadtmusikanten“. Und in der Geschichte geht es um einen Esel, einen Hund, eine Katze, einen Hahn. Der Esel war schon sehr alt und konnte dem Bauern nicht mehr so gut helfen. Deshalb beschloss der Bauer, den Esel zu schlachten. Aus diesem Grund entschied sich der Esel, nach Kassel zu gehen. Der Hund war auch schon sehr alt und konnte nicht mehr so gut jagen gehen. Der Hund war ein Jagdhund. Der Chef wollte den Hund nicht mehr mit zur Jagd nehmen, weil der Hund nicht mehr jagen konnte. So traf der Hund den Esel, der auf dem Weg nach Kassel war. Auf dem Weg nach Kassel trafen sie zwei andere Tiere, eine Katze und einen Hahn. Die vier alten Tiere schlossen sich zu einer Gruppe zusammen. Auf dem Weg nach Kassel gab es aber Probleme.
T. Klasse 3

Gelesen 2323 mal

Neuste Schülerbeiträge

WEITERE LADEN SHIFT HALTEN -> ALLE Alle Artikel laden

Unterstützte Browser

Chrome Firefox Internet Explorer Safari

Anschrift

Diemeltalschule Liebenau
Am Anhaltsberg 1
34396 Liebenau

zur Anfahrtsbeschreibung

Telefon

Telefon: 05676-433
Fax: 05676-925248
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wegweiser

Zur Übersicht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok