Zusammenarbeit mit Schulen im Schulverbund

Die Zusammenarbeit der benachbarten Grundschulen und der weiterführenden Schule unseres Einzugsgebietes, - der Gustav-Heinemann-Schule Hofgeismar -, ist seit vielen Jahren durch die Arbeit im Schulverbund geregelt.

Fachkonferenzen

Es finden in den Fächern Deutsch, Mathematik, Musik und Englisch regelmäßig Fachkonferenzen statt. Ziel dieser Sitzungen ist, die gegenseitige Information beider Schulformen über ihre Unterrichtsarbeit und Unterrichtsschwerpunkte, sowie die Festlegung von verbindlichen Inhalten – unter Berücksichtigung der Bildungsstandards. An den Sitzungen nehmen in der Regel die Schulleitung und die „beauftragte“ Kollegin für das entsprechende Fach teil. Seit 2013 arbeiten die Grundschulen intensiv an der Entwicklung von Schulcurricula für die einzelnen Fächer. Im Anschluss daran findet ein Austausch mit den Fachkollegen der weiterführenden Schule statt.

Mathematik: Isolde Albrecht
Deutsch/Lesen: Gabriele Geringswald
SU, Sport, Religion: Sandra Schanze
Englisch, Musik, LRS: Rita Nothnagel

Diese Form der Zusammenarbeit hat sich bewährt, da neben der inhaltlichen Arbeit auch die persönlichen Kontakte untereinander intensiviert werden und dies die Zusammenarbeit bereichert.Im Durchschnitt finden etwa zwei Sitzungen pro Fach im Schulhalbjahr statt. Ein Protokoll wird für alle Schulen angefertigt und anschließend versandt.

Übergang zu weiterführenden Schulen

Die Schulkinder der Diemeltalschule gehen nach der vierten Klasse in der Regel getrennte Wege. Einige wechseln in das angrenzende Bundesland Nordrhein-Westfalen über und besuchen in Warburg ein Gymnasium oder die Sekundarschule. Andere entscheiden sich für den Förderstufenzweig bzw. Gymnasialzweig der Gesamtschulen in Hofgeismar oder Grebenstein. Vor und nach dem Übergang auf die weiterführende Schule finden Gespräche statt. Die Klassenlehrerin der Diemeltalschule besucht die Konferenzen der GHS Hofgeismar (Schulverbund), der HGS Grebenstein und der weiterführenden Schulen in Warburg nach dem Übergang.

Kooperationskreis Schule – Jugendhilfe Hofgeismar

Des Weiteren finden im Schulverbund regelmäßig Sitzungen im Kooperationskreis Schule-Jugendhilfestatt. Teilnehmer in dieser Runde sind die Schulleitungen der Grundschulen und die der weiterführenden Schule, der Schulpsychologe, das regionale BFZ, Schulsozialarbeiterinnen, Vertreter des Jugendamtes und der Auftrag gebende Lehrer. Der Kooperationskreis bietet für alle Lehrer und Lehrerinnen (im Schulverbund) eine Möglichkeit, problematische Schüler und allgemeine Probleme aus dem Schulalltag vorzustellen. Nach dem Verfahren der „Kollegialen Fallberatung“  werden mögliche Lösungen erarbeitet. Der Kooperationskreis findet ca. sechsmal im Schuljahr statt.

Fortbildungsveranstaltung mit anderen Schulen

In den vergangenen Jahren hat das Kollegium vielfältige Fortbildungen mit Kollegien der Nachbarschulen durchgeführt.  So konnte ein guter Austausch stattfinden. Zu diesen Themen haben wir gemeinsam gearbeitet: KUGS, Förderplanarbeit, Bildungsstandards Deutsch. Auch zukünftig wollen wir dies weiter verfolgen.

Unterstützte Browser

Chrome Firefox Internet Explorer Safari

Anschrift

Diemeltalschule Liebenau
Am Anhaltsberg 1
34396 Liebenau

zur Anfahrtsbeschreibung

Telefon

Telefon: 05676-433
Fax: 05676-925248
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wegweiser

Zur Übersicht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok